Klinische Forschung

MedAustron bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Forschung. Diese reichen von der Grundlagenforschung über die translationale Forschung bis hin zur angewandten Forschung. Dabei sind die Radioonkologie, die medizinische Strahlenphysik und die Strahlenbiologie eng miteinander verbunden. Durch diese fächerübergreifende Forschung kann das Ziel einer deutlich erhöhten Tumorkontroll- und Überlebensrate mittels einer biologisch individualisierten, technologisch optimierten Strahlentherapie erreicht werden.

So sollen bei MedAustron nahezu alle Patienten im Rahmen klinischer Studien behandelt werden. Deren Ziel ist die Erfassung der Durchführbarkeit der Ionentherapie, deren Effektivität in der Tumorbehandlung und die Sicherheit der Anwendung, die anhand von akuten und späten Nebenwirkungen gemessen wird. 

Als wesentlicher zusätzlicher Indikator des Therapieerfolges und der Patientensicherheit wird die Lebensqualität der Patienten während und nach der durchgeführten Ionentherapie erhoben. Gesundheitsorientierte Lebensqualität von onkologischen Patienten ist ein wichtiger neuer Parameter für langfristige Beurteilung der Therapiewirksamkeit. Dadurch können die positiven Auswirkungen der Reduktion der Bestrahlung vom gesunden Gewebe, wie es im Fall einer Ionentherapie zu erwarten ist, auch nachhaltig nachgewiesen werden. Bei Patienten die im Kopfbereich bestrahlt werden, wird zusätzlich auch neurokognitive Testung vor der Therapie und langfristig danach durchgeführt. Damit kann der positive Effekt der reduzierten Bestrahlung von normalem Hirngewebe verifiziert werden. Wenn die neurokognitive Funktionalität der Patienten erhalten werden kann, können die langfristig in normalem Umfeld eingegliedert bleiben, was vor allem bei pädiatrischen und jungen Patienten von besonderer Bedeutung ist. Neue wissenschaftliche und technologische Erkenntnisse können dann direkt in die Behandlungskonzepte einfließen.

Kontakt

Kontakt

Priv.-Doz. Dr. Petra Georg

 Priv.-Doz. Dr. Petra Georg

 Tel. 02622 / 26100 – 356

 petra.georg@medaustron.at